DIU e.V. - Deutsche Investoren Union DIU e.V. - Deutsche Investoren Union

GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG

Siemensstr. 17
D-73733 Esslingen-Mettingen

ISIN: DE000A1YC7Y7
Tel.: +49 (0)711 327979-0
Fax: +49 (0)711 327979-2
E-Mail: info@warbanoff.de
www.gewa-tower.de

Pressemeldungen

2016


09.09.2016: GEWA-Tower feiert Richtfest

  • Exklusiver Wohnturm erreicht endgültige Höhe von 107 Metern
  • Oberbürgermeister Palm und weitere Gäste zeigen sich beeindruckt
  • Innenausbau hat begonnen

Esslingen / Fellbach, 09.09.2016. Gut zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich feierten die Bauherren der GEWA-Gruppe am 09. September mit vielen Partnern und Gästen aus Wirtschaft und Politik das Richtfest des GEWA-Towers. Neben Fellbachs Oberbürgermeister Christoph Palm nahmen auch Vertreter der betreuenden Architekten sowie Vertreter der ausführenden Baufirmen daran teil. Die Gäste zeigten sich von der Aussicht und der Architektur des GEWA-Towers beeindruckt. Die Bauarbeiten am mit 107 Metern dritthöchsten Wohngebäude Deutschlands schreiten zügig voran.

"Mit der Fertigstellung des Rohbaus haben wir einen großen Meilenstein erreicht. Wir danken unseren Partnerunternehmen, den Handwerkern sowie allen weiteren am Projekt Beteiligten für die bisher geleistete Arbeit und freuen uns über das rege Interesse aus Fellbach und der gesamten Region", sagte Mark G. Warbanoff, Geschäftsführender Gesellschafter der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG.

Während an den oberen Geschossen des GEWA-Towers derzeit Fassaden- und Fensterelemente angebracht werden, läuft in den unteren Etagen bereits der Innenausbau. Dieser wird sukzessive in den oberen Etagen fortgesetzt. Die 66 exklusiven Eigentumswohnungen auf 34 Etagen des GEWA-Towers sind voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2017 bezugsfertig. Auf 60 bis 430 Quadratmetern bieten sie ihren Bewohnern höchste Wohnstandards und eine einmalige Aussicht auf das Remstal. Die auskragende Architektur des GEWA-Towers ist besonders markant und trägt zu einem einzigartigen Wohnerlebnis bei. Zwei Drittel der Wohneinheiten sind bereits verkauft. "Mit dem GEWA-Tower erschaffen wir ein neues Fellbacher Wahrzeichen, das architektonisch Maßstäbe setzt und den zukünftigen Bewohnern höchsten Wohnkomfort bietet. Gemeinsam mit dem Business Hotel und den angrenzenden Bauten ist der GEWA-Tower auch ein Zeichen für die dynamische Entwicklung von Fellbach und der gesamten Region", sagte Warbanoff.

Auch die Arbeiten am Business-Hotel gehen mit großen Schritten voran. Die Klinkerarbeiten an der Fassade beginnen noch im September, der Innenausbau läuft bereits. Mit der Nordic Hotels Düsseldorf GmbH, seit Dezember 2015 Teil der Louvre Hotels Group, besteht ein Pachtvertrag über zwanzig Jahre. Das Hotel verfügt auf insgesamt rund 4.500 Quadratmetern über 123 Zimmer und eine angeschlossene Tiefgarage mit 77 Stellplätzen. Die Übergabe ist zum Jahresende 2016 geplant.



24.08.2016: Creditreform setzt Rating für den GEWA-Tower nach neuer Methodik auf BBB (watch)

Esslingen / Fellbach, 24.08.2016. Die GEWA-Tower Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/ DE000A1YC7Y7) hat im Rahmen der Methodikänderung bei Creditreform Rating die Note BBB (watch) erhalten und weist somit laut der Creditreform Rating AG weiterhin eine stark befriedigende Güte auf.

Um das projektimmanente Risiko weiter zu verringern, wird die Gesellschaft nach dem Ende der Sommerferien insbesondere die Wohnungsvermarktung für die verbliebenen oberen Stockwerke wieder intensivieren. Unterstützend wird sich dabei auswirken, dass die Kaufinteressenten dann die Gelegenheit haben, die Wohnungen und die Vorzüge der einzigartigen Architektur und Lage des Wohnturms anhand des fertigen Rohbaus hautnah zu erleben. Davon erwarten sich die Geschäftsführer einen deutlichen Nachfrageschub. Darüber hinaus treibt GEWA auch den Hotelverkauf aktiv weiter voran. Durch die genannten Maßnahmen geht die Gesellschaft davon aus, das Gesamtprojekt wirtschaftlich und finanziell weiter festigen zu können.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA-Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 66 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business- Hotel mit 123 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic Hotels Düsseldorf GmbH, seit Dezember 2015 Teil der Louvre Hotels Group, verpachtet ist.



23.02.2016: Creditreform bestätigt erneut BBB Rating für den GEWA-Tower

Esslingen / Fellbach, 23.02.2016. Die GEWA-Tower Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) hat im Rahmen des Folgeratings erneut die Note BBB erhalten und weist somit laut der Creditreform Rating AG eine stark befriedigende Güte auf.

Sowohl der Baufortschritt als auch die Wohnungsverkäufe laufen planmäßig. Seit Ende Dezember 2015 hat der Baukran eine Höhe von rd. 105 Metern erreicht und die Rohbauarbeiten des GEWA-Towers sind derzeit im 23. Obergeschoss in einer Höhe von 70 Metern angelangt. Gleichzeitig werden im Rahmen der Fassadenarbeiten die verglasten Balkongeländer montiert sowie die Fenster eingebaut. Bezüglich des Innenausbaus stehen in den Wohnungen derzeit die Rohinstallationen "Heizung, Sanitär und Elektro" auf dem Programm, erste Maler- sowie Trockenbauarbeiten für die Innenwände starteten bereits im Februar. Der Hotelrohbau ist bereits weit fortgeschritten - die Rohbauarbeiten sollen hier im April dieses Jahres abgeschlossen werden.

Auch der Verkauf der Wohnungen verläuft nach Plan. Im Rahmen des Verkaufsprozesses wurde in den Etagen 16 bis 21 eine Wohnung geteilt. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Wohnungen im GEWA-Tower auf insgesamt 66, aktuell sind 44 davon verkauft. Des Weiteren wurde im Februar die Cording Real Estate Group GmbH aus Stuttgart als Hausverwalter des GEWA-Towers bestellt.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA-Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 66 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit 123 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels GmbH verpachtet ist.

Nähere Informationen unter www.gewa-tower.de.


2015


26.02.2015: Creditreform bestätigt BBB Rating für den GEWA-Tower

- Planungsoptimierung des Baus schafft weitere Hotel-/Wohnflächen

Esslingen / Fellbach, 26.02.2015. Die GEWA-Tower Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) hat im Rahmen des Folgeratings erneut die Note BBB erhalten. Die Creditreform Rating AG honoriert insbesondere, dass alle Baumaßnahmen wie geplant ordnungsgemäß umgesetzt wurden. Auch die Entwicklungen am Bau sowie der Verkauf der Wohnungen verlaufen weiterhin nach Plan. Die Emission weißt somit laut Creditreform eine stark befriedigende Güte auf. Die Anleihe hat noch eine Restlaufzeit von 3 Jahren bis März 2018.

Im Rahmen der Planungsoptimierung des Hotels konnte die Zimmeranzahl um 13 auf 123 Zimmer erhöht werden. Über diese Erweiterung der Hotelfläche wurde bereits ein Nachtrag zum Pachtvertrag mit der Nordic Hotels AG geschlossen. Auch der GEWA-Tower hat an Fläche gewonnen. Hier stehen ca. 100qm mehr Wohnraum zur Verfügung.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA-Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.

Nähere Informationen unter www.gewa-tower.de.



29.01.2015: Bauarbeiten am GEWA-Tower sind gut ins Neue Jahr gestartet

- Tiefgründungsarbeiten abgeschlossen

- Ab April soll der Tower in die Höhe wachsen

- Bauarbeiten haben auch im Nachbarareal begonnen

Esslingen / Fellbach, 29.01.2015. Auch im neuen Jahr verlaufen die Bauarbeiten am GEWA-Tower weiter nach Plan. Bereits im April sollen die Gebäudeteile des Towers aus dem Erdgeschoss erkennbar sein und dann sukzessive weiter wachsen. Der Rohbau soll bereits Anfang 2016 fertiggestellt sein. Bei den Tiefgründungsarbeiten sind die Bewehrungsarbeiten bereits abgeschlossen. Zudem wurde der Sprinklertank, der die Wasserbevorratung im Brandfall abdeckt und die Unterfahrten für den Aufzug installiert. Die Bewehrung, bei der die 2,5m dicken Bodenplatten aus Stahl und Beton gegossen werden, wird in den nächsten zwei Wochen fertiggestellt.

Das gesamte Frommareal ist inzwischen eine große Baustelle. Im Januar hat auch der Aushub auf dem Nachbargrundstück begonnen. Hier baut der Projektentwickler Weisenburger ca. 140 Mietwohnungen.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA-Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.

Der Wohnungsverkauf entwickelt sich weiterhin gut. Es wurden bisher 38 von 65* Wohnungen verkauft. Zwei weitere Zusagen zum Kauf liegen vor und die entsprechenden Notartermine sind bereits vereinbart.

Nähere Informationen unter www.gewa-tower.de.
*nach Kundenwunsch anpassbar

Kontakt:
Dorothea Schneider
Instinctif Partners
089 30 90 51 89 24
dorothea.schneider@instinctif.com


2014


12.11.2014: Aktuelle Entwicklungen rund um den GEWA-Tower

  • Beginn der Tiefgründungsphase
  • Weiterhin reges Interesse potenzieller Käufer - nächster Notartermin am 12. November
  • Start der Webcam zum Baufortschritt

Esslingen / Fellbach, 12.11.2014. Der Bau des GEWA-Tower schreitet planmäßig weiter voran. Seit gestern befindet sich das Bauprojekt in der Tiefgründungsphase, in der das Fundament des Tower in Form einer kombinierten Pfahl-Plattengründung gelegt wird. Dabei werden über 100 Gründungspfähle 40 Meter tief in den Boden eingebracht, die am Ende unter der Tiefgarage und unter der 2,5m starken Bodenplatte liegen werden. Damit trägt das Fundament der besonderen Architektur des Tower, der sich von Geschoss zu Geschoss immer mehr verbeitert, Rechnung, indem diese Schrägstellung bereits in den Stützen aufgenommen wird. Insgesamt werden für Tower und Hotel ca. 4.500 t Baustahl verbaut, so dass die notwendige Stabilität des Bauwerks gewährleistet ist. Der Rohbau für den Tower soll bereits Ende des nächsten Jahres fertiggestellt sein.

Seit Anfang der Woche ist auch die Webcam zur laufenden Dokumentation des Baufortschritts am GEWA-Tower gestartet, die auf der Internetseite www.gewa-tower.de einsehbar ist.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA-Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.

Der Wohnungsverkauf entwickelt sich weiterhin gut. Für November ist der Notartermin zur Beurkundung der 38-ten Wohnung geplant.

Nähere Informationen unter www.gewa-tower.de.



12.09.2014: GEWA-Anleihe in Höhe von EUR 35 Mio. voll platziert

  • Zusätzlicher Liquiditätspuffer durch Nachplatzierung
  • Börsenhandel ab jetzt ohne Angebotsüberhang

Esslingen / Fellbach, 12.09.2014. Das Maximalvolumen von EUR 35 Mio. der seit 24.03. dieses Jahres im Entry Standard notierten Anleihe der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) ist seit gestern erreicht. Im Rahmen der Nachplatzierung wurden in den vergangenen sechs Monaten insgesamt noch Schuldverschreibungen im Nennwert von rund 4,7 Mio. bei institutionellen Investoren platziert.

Die Anleihemittel dienen neben den Erlösen aus dem sukzessiven Verkauf der Wohnungen der Finanzierung des Bauprojekts "GEWA Tower", ein 107 m hoher Wohnturm, der in Fellbach bei Stuttgart entsteht. So hatten wir für die Umsetzung des Baus ein Mindest-Anleihevolumen von 30 Mio. Euro und ein Maximalvolumen von 35 Mio. Euro festgelegt. Die Erlöse aus den nachplatzierten Schuldverschreibungen bieten somit einen zusätzlichen Liquiditätspuffer.

Mark Warbanoff, Geschäftsführer der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: "Mit der Vollplatzierung der Anleihe konnten wir eine maximal mögliche Anzahl von Investoren von unserem außergewöhnlichen Bauprojekt und der Realisierbarkeit desselben überzeugen. Nun wollen wir uns voll auf den Bau konzentrieren."

Die erstrangig besicherte GEWA-Anleihe hat noch eine Restlaufzeit von rund 3,5 Jahren und ist mit einem jährlichen Nominalzins von 6,5 % ausgestattet. Sie wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen. Mit der Vollplatzierung der Anleihe ist nun auch ein Börsenhandel ohne Angebotsüberhang möglich.

Nähere Informationen zur Anleiheemission erhalten Anleger auf der Internetseite www.gewa-tower.de/anleihe.



09.09.2014: GEWA legt Halbjahresbericht vor

  • Bauarbeiten haben planmäßig begonnen
  • Verkauf der Wohnungen schreitet voran
  • Dokumentation des Baufortschritts per Webcam

Esslingen / Fellbach, 09.09.2014. Im Rahmen der Transparenzrichtlinien des Entry Standards für Anleihen hat die GEWA 5 to 1 GmbH heute ihren Halbjahresbricht 2014 veröffentlicht. Alle vorbereitenden Arbeiten für die Errichtung des GEWA-Towers konnten in diesem Zeitraum abgeschlossen werden. Auch die Bauarbeiten haben planmäßig begonnen. Der Weg zur Verwirklichung des dritthöchsten Wohngebäudes in Deutschland ist somit frei. Ab Anfang Oktober kann der Bau des GEWA-Towers per Webcam live auf der Unternehmenswebseite www.gewa-tower.de verfolgt werden.

Neben den organisatorischen Schritten, stand im ersten Halbjahr auch die Vermarktung der Wohnungen weiter im Vordergrund. GEWA-Geschäftsführer Mark Warbanoff: " Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Wohnungen im GEWA-Tower weiterhin eine hohe Nachfrage erfahren werden. Bereits jetzt konnten 35 der ca. 65 Wohnungen notariell verkauft werden. Mit dem fortlaufenden Baufortschritt freuen wir uns auch über ein stetig steigendes Käuferinteresse."

Die aktuelle bilanzielle Situation bewertet Mark Warbanoff wie folgt: "Wie bei Projektentwicklungen üblich, entstehen auch in der Bilanz Anlaufverluste, weil den nicht unerheblichen Anfangsinvestitionen naturgemäß noch keine entsprechenden Erlöse gegenüberstehen. Mit der gewählten Finanzierungsstruktur aus Anleihe und den nach Baufortschritt fließenden Zahlungen (gemäß Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV)) für die verkauften Wohnungen wird der Bau vollständig errichtet werden können. Der bereits geschlossene Pachtvertrag mit nordic Hotels gibt uns darüber hinaus noch zusätzliche Sicherheit."

Der GEWA-Tower wird über ca. 65 exklusive Wohnungen auf 34 Etagen und eine fantastische Aussicht verfügen. Hinzu kommt ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern. Mitten im dynamischen Wirtschaftsraum Stuttgart und zugleich mit Zugang zum landschaftlich reizvollen Remstal wird der Tower als exklusive Wohnanlage Zeichen setzen. Die Fertigstellung des GEWA-Towers ist für den Herbst 2016 geplant.



13.08.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Bagger arbeiten am GEWA-Tower

  • Aushub bis 6 Meter Tiefe
  • Gründungen und Bodenplatte folgen

Esslingen / Fellbach, 13.08.2014. Auf dem Gelände des Gewa-Towers in Fellbach rollt der Bagger. Anfang der Woche wurde mit den Aushubarbeiten für die sechs Meter tiefe Baugrube begonnen.Im Anschluss werden dann die Gründungspfähle eingebracht und eine zwei Meter dicke Bodenplatte gegossen.

Da die meisten Parkplätze und Lagerräume in den ersten vier Etagen untergebracht werden, wird trotz der Höhe des Turmes von 107 Metern keine extrem tiefe Baugrube benötigt. Die geplanten Wohnungen beginnen ab der fünften Etage mit freiem Blick über die Randbebauung hinweg.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.



28.07.2014: GEWA 5 to 1 GmbH beauftragt DEKRA zur baubegleitenden Qualitätskontrolle und Abnahmebegleitung des GEWA-Towers

  • Baufortschritt erfolgt nach Plan
  • Aktuelles Anleihevolumen: 33,7 Mio. Euro

Esslingen / Fellbach, 28.07.2014. Die GEWA 5 to 1 GmbH hat die DEKRA Industrial International GmbH mit der baubegleitenden Qualitätskontrolle und Abnahmebegleitung für die Errichtung des GEWA-Towers beauftragt. Vor diesem Hintergrund übernimmt ein DEKRA Construction Team umfassende Qualitätskontrollen, die im Rahmen der einzelnen Bauabschnitte z.B. in Form von regelmäßigen Begehungen und Stichprobenprüfungen in Übereinstimmung mit VOB/C (ATV) und den allgemein anerkannten Regeln der Technik durchgeführt werden. Auch die Abnahmebegleitung, wie z.B. die Konformitätsprüfung der ausgeführten Bauleistungen, wird von DEKRA übernommen. Das DEKRA Construction Management ist ein Kompetenz-Team, das in nationalen und internationalen Großprojekten Dienstleistungen rund um Planung, Überwachung, Prüfung, Koordination, Steuerung und Beratung in den einzelnen Phasen des Lebenszyklus sowie Prüf- und Beratungsdienstleistungen für Hochbau- und Ingenieurbauwerke erbringt.

Nachdem Ende Mai der symbolische Spatenstich für den Bau des GEWA-Towers erfolgte, verläuft der Baufortschritt weiterhin planmäßig. Auch die Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 35 Mio. Euro konnte weiter bei institutionellen Investoren platziert werden. Das aktuell platzierte Volumen beträgt 33,7 Mio. Euro.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.

Pressekontakt:
Dr. Hubert Becker
Instinctif Partners
02 21 420 75 24
hubert.becker@instinctif.com

Investor Relations Kontakt:
Dorothea Schneider
Instinctif Partners
089 30 90 51 89 24
dorothea.schneider@instinctif.com



28.05.2014: Bauarbeiten am GEWA-Tower starten

  • Erster Spatenstich mit Oberbürgermeister Palm
  • Hohes Käuferinteresse nach endgültiger Freigabe im Gemeinderat

Esslingen / Fellbach, 28.05.2014. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich starten heute die Bauarbeiten für den GEWA-Tower in Fellbach. Nachdem der Gemeinderat von Fellbach grünes Licht für den Bau gegeben hatte, wurden in der letzten Woche bereits die Grundstückskaufpreise an die Stadt bezahlt.

"Es ist gut, dass die GEWA-Eigner Michael und Mark Warbanoff sich mit so viel Leidenschaft und Beständigkeit für die Verwirklichung dieses Projektes engagieren. Alle Auflagen wurden bis dato immer pünktlich erfüllt und Hürden zuverlässig aus dem Weg geräumt. Dass es nach der letzten noch notwendigen Gemeinderatsentscheidung nun so schnell losgeht zeigt, dass die GEWA ein verlässlicher Partner ist", erklärt Fellbachs Oberbürgermeister Christoph Palm, der gemeinsam mit den Bauherren Michael und Mark Warbanoff, dem Architekten Jörg Wolf und dem Geschäftsführer der Baresel GmbH Bernhard Saur den ersten Spatenstich vollzieht.

"Dadurch, dass wir jetzt die endgültige Zustimmung der Gemeinde haben, hat auch das Käuferinteresse an den 65 Wohnungen im Turm wieder erheblich zugenommen", sagt GEWA-Geschäftsführer Mark Warbanoff. "Knapp die Hälfte der Wohnungen ist bereits verkauft oder endverhandelt, nun stehen mehrere weitere Wohnungsverkäufe kurz vor dem Abschluss."

Die Finanzierung des Projektes steht: Rund 31 Millionen Euro Kapital der im März aufgelegten Mittelstandsanleihe der Gewa-Tower GmbH & Co. KG (WKN/ISIN A1YC7Y/ DE000A1YC7Y7) stehen zum Abruf bereit. Der Restbetrag für die gesamte Projektfinanzierung ist durch bereits verkaufte und endverhandelte Wohnungen gesichert.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentums-wohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.



14.05.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Startschuss für den GEWA-Tower

  • Gemeinderat genehmigt Wohnturm und Hotel
  • Bauarbeiten beginnen im Mai

Esslingen / Fellbach, 14.05.2014. Der Gemeinderat der Stadt Fellbach hat gestern die Freigabe für den Bau des GEWA-Towers beschlossen.

Ende März hatte die GEWA fristgerecht die Finanzierungsbestätigung bei der Stadt eingereicht. Nun hat der Gemeinderat die Prüfung positiv abgeschlossen und auch der Nutzungsänderung für das Hotel zugestimmt, wie dies im Bebauungsplan bereits vorgesehen ist.

"Damit ist die letzte Hürde für die Errichtung des 107 m hohen Wohnturms und das Nordic-Hotel genommen", freut sich GEWA-Geschäftsführer Mark Warbanoff. "Wir danken dem Gemeinderat für das Vertrauen. Jetzt geht es endlich konkret los." Die Baustelle auf dem seit Jahren brachliegenden Areal in Fellbach wird ab jetzt eingerichtet. "Alle Voraussetzungen sind nun erfüllt, so dass wir noch im Mai mit den Bauarbeiten für den Turm beginnen werden", erklärt Warbanoff. Die Finanzierung ist über die schon eingezahlten Mittel aus der Anleihe und die bereits erfolgten Wohnungsverkäufe gesichert. "Nach dem positiven Votum des Gemeinderates können wir nun auch kurzfristig die Unterlagen zur Nutzungsänderung für das Hotel beim Bauamt einreichen", so Warbanoff weiter.

Fellbachs Oberbürgermeister Christoph Palm sieht die Errichtung des GEWA-Towers als weiteren Baustein der dynamischen Stadtentwicklung: "Mit dem Tower werten wir den Eingang nach Fellbach deutlich auf und beseitigen eine hässliche Lücke im Stadtbild. Gut, dass es jetzt losgeht!"

Mit der abschließenden Zustimmung des Gemeinderates ist auch für die Investoren der GEWA-Tower-Anleihe noch mehr Sicherheit erreicht. Das Wertpapier (WKN/ISIN A1YC7Y/ DE000A1YC7Y7) war Ende März mit einem Volumen von rund 30 Mio. Euro emittiert worden. Zwischenzeitlich wurde noch eine weitere Million Euro an institutionelle Investoren durch die equinet Bank AG platziert. Seit dem 24.03.2014 ist die Anleihe im Entry Standard der Börse Frankfurt handelbar.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Auf 34 Etagen entstehen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern, das bereits für zwanzig Jahre an die Nordic-Hotels AG verpachtet ist.



02.04.2014:GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: GEWA schließt öffentliches Angebot ihrer Projektanleihe

  • Anleihe soll im Rahmen der Privatplatzierung weiter platziert werden
  • Baubeginn ist Ende Frühjahr 2014

Esslingen / Fellbach, 02.04.2014. Das öffentliche Angebot der erstrangig besicherten Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG, wurde heute geschlossen. Insbesondere institutionelle und qualifizierte Investoren haben im Wege der Privatplatzierung weiterhin die Möglichkeit, die Anleihe über den Sole Global Coordinator und Bookrunner equinet Bank AG zu erwerben. Für interessierte Privatanleger ist die Anleihe an der Börse Frankfurt handelbar.

Nachdem die Finanzierungsbestätigung firstgerecht bei der Stadt Fellbach eingereicht wurde und das nicht benötigte Teilareal des GEWA Projekts wie geplant an den Projektentwickler Weisenburger veräußert wurde, ist der Baubeginn für Ende Frühjahr 2014 vorgesehen.

Die erstrangig besicherte Anleihe dient der Baufinanzierung des in Fellbach bei Stuttgart geplanten GEWA Tower einschließlich Umrandungsbebauung und ist bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Sie wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen.

Nähere Informationen zur Anleiheemission erhalten Anleger auf der Internetseite www.gewa-tower.de/anleihe.



28.03.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Beim GEWA Tower geht's voran

  • Teilareal für Wohnbebauung an Projektentwickler veräußert
  • Finanzierungsbestätigung liegt vor
  • Zeichnung der Anleihe weiterhin möglich

Esslingen / Fellbach, 28.03.2014. Kurz nach erfolgreicher Platzierung der Anleihe für die Finanzierung des GEWA Towers setzt die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG die nächsten Projektschritte um.

Wie geplant wurde nun das für den Wohnturm und das Hotel nicht benötigte Teilareal an einen Projektentwickler veräußert. Auf ca. 8.800 qm des Fromm-Areals wird die Firma Weisenburger, Rastatt parallel zur Erstellung des GEWA Towers und des nordic-Hotels ca. 140 Mietwohnungen in 5-7 stöckigen Wohnbauten errichten.

Fristgerecht hat die GEWA zudem die Finanzierungsbestätigung für das geplante Wohnhochhaus bei der Stadt Fellbach eingereicht.

"Wir haben Wort gehalten - der Tower wird ein Erfolg", freut sich GEWA-Geschäftsführer Mark Warbanoff. In den letzten Wochen hatte das Team der GEWA Schritt für Schritt alle offenen Aufgaben abgearbeitet. Angefangen von der Projektkalkulation und -finanzierung, über Gutachten, Rating, Mietverträge bis natürlich zu weiteren Wohnungsverkäufen wird die Umsetzung immer konkreter.

Auch für die Investoren der GEWA-Tower-Anleihe ist die Umsetzung des Grundstücksverkaufs und die Einreichung der Finanzierungsbestätigung eine gute Nachricht. Das Wertpapier (WKN/ISIN A1YC7Y/ DE000A1YC7Y7) mit einem Volumen von bis zu 35 Mio. Euro und einer Laufzeit von 4 Jahren ist mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Es wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen. Seit dem 24.03.2014 ist die Anleihe an der Börse Frankfurt handelbar. Zeichnungen sind auch noch über die Emittentin möglich.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower errichtet die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland. Nach derzeitiger Planung sollen auf 34 Etagen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern entstehen. Der Vorverkauf der Wohnungen läuft auf vollen Touren. Im Volumen von rund 22 Mio. Euro wurden bereits Wohnungen verkauft bzw. endverhandelt. Darüber hinaus wurde Mitte Februar ein 20-Jahres-Pachtvertrag mit der nordic hotels AG für das geplante Business-Hotel abgeschlossen, der zusätzliche Planungssicherheit gewährleistet.

Nähere Informationen zur Anleiheemission erhalten Anleger auf der Internetseite www.gewa-tower.de/anleihe.



24.03.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Erstnotiz der GEWA-Anleihe im Entry Standard der Börse Frankfurt

  • Hohe Nachfrage bei institutionellen und privaten Anlegern
  • Baubeginn ist Ende Frühjahr 2014

Esslingen / Fellbach, 24.03.2014. Die erstrangig besicherte GEWA-Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG, wird seit heute im Entry Standard der Börse Frankfurt notiert und kann dort von Anlegern gehandelt werden. Insgesamt wurden rund 30,3 Mio. Euro der bis zu 35 Mio. Euro Anleihe gezeichnet. Interessierte Anleger haben somit weiterhin die Möglichkeit, die Anleihe über die Webseite (www.gewa-tower.de/anleihe) zu zeichnen.

Ein Mindestvolumen von 30 Mio. Euro war ausreichend, um den Bau des GEWA-Towes erfolgreich umsetzen zu können. Mark Warbanoff, Co-Geschäftsführer der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: "Auch wenn wir nicht ganz unser Maximalvolumen von 35 Mio. Euro erreicht haben, freue ich mich sehr über das Vertrauen, das unserer Gesellschaft und unserem geplanten Bauprojekt in einem angespannten Marktumfeld entgegengebracht wurde. Für uns geht das Projekt jetzt erst richtig los und wir werden den Bau mit voller Kraft umsetzen. Jetzt geht es darum den Bau erfolgreich zu managen und den Vertrieb der Wohnungen weiter voranzutreiben". Bereits vor der Anleiheemission konnte GEWA 28 Wohnungen notariell verkaufen und weitere 10 endverhandeln.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower will die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland errichten. Nach derzeitiger Planung sollen auf 34 Etagen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern entstehen. Der Vorverkauf der Wohnungen läuft auf vollen Touren. Im Volumen von rund 22 Mio. Euro wurden bereits Wohnungen verkauft bzw. endverhandelt. Darüber hinaus wurde Mitte Februar ein 20-Jahres-Mietvertrag für das geplante Business-Hotel abgeschlossen, der zusätzliche Planungssicherheit gewährleistet.

Die erstrangig besicherte Anleihe dient der Baufinanzierung des in Fellbach bei Stuttgart geplanten GEWA Tower einschließlich Umrandungsbebauung und ist bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Sie wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen.

Die Anleiheemission wurde durch den Lead Arranger SCALA Corporate Finance GmbH und durch den Sole Global Coordinator und Bookrunner equinet Bank AG begleitet. Darüber hinaus wurde die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG von Stockheim Media Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH sowie die Anwälte von GSK Stockmann + Kollegen beraten.

Nähere Informationen zur Anleiheemission erhalten Anleger auf der Internetseite www.gewa-tower.de/anleihe.



20.03.2014: Erstrangig besicherte GEWA Anleihe: Platzierung gesichert

  • 6,5% Anleihe zur Finanzierung des Fellbacher GEWA Tower mit Umrandungsbebauung
  • Mindest-Anleihevolumen von 30 Mio. Euro erreicht

Esslingen / Fellbach, 20.03.2014. Für die 6,5% Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG liegen per heute Zeichnungen von institutionellen und privaten Investoren über 30 Mio. Euro vor, die bereits zugeteilt wurden. Damit ist das Mindestvolumen der Anleihe erreicht und die Platzierung gesichert. Das maximale Anleihevolumen beträgt 35 Mio. Euro.

Die Zeichnungsfrist endet am morgigen Freitag, 21. März 2014 um 12:00 Uhr. Die Zeichnung ist weiterhin möglich. Privatanleger können ihre Order sowohl über die Webseite der Emittentin als auch über die Zeichnungsfunktionalität der Börse Frankfurt aufgeben. Institutionelle Investoren zeichnen über den Sole Global Coordinator und Bookrunner equinet Bank AG.

Die erstrangig besicherte Anleihe dient der Baufinanzierung des in Fellbach bei Stuttgart geplanten GEWA Tower einschließlich Umrandungsbebauung und ist bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Sie wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen.

Mark Warbanoff, Co-Geschäftsführer der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG freut sich über die gelungene Platzierung: "Dank der Anleiheemission können wir unser Fellbacher Bauprojekt nun zügig vorantreiben. Der hohe Vorverkauf von Wohnungen sowie der frühzeitig abgeschlossene Pachtvertrag mit nordic Hotels sind gute Zeichen für die Marktfähigkeit des GEWA-Tower-Projekts. Die Aussichten für die zukünftigen Bewohner sind somit in doppelter Hinsicht hervorragend."

Spätestens am 24. März 2014 soll die Handelsaufnahme der GEWA-Anleihe an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.



14.03.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Zeichnungsstart der erstrangig besicherten GEWA Anleihe am 17. März 2014

  • Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
  • 4 Jahre Laufzeit mit 6,5 % Festzins p. a.
  • Investment Grade Rating BBB

Esslingen / Fellbach, 14.03.2014. Am kommenden Montag, 17. März 2014, startet die Zeichnungsfrist für die Anleihe (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG. Die erstrangig besicherte Anleihe mit einem Volumen von bis zu 35 Mio. Euro dient der Finanzierung des in Fellbach bei Stuttgart geplanten GEWA Tower einschließlich Umrandungsbebauung und ist bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Sie wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen.

Institutionelle Investoren können über den Sole Global Coordinator und Bookrunner equinet Bank AG zeichnen. Für Privatanleger stehen zwei Möglichkeiten zur Zeichnung offen.

Anleger, die die Zeichnungsfunktionalität der Börse Frankfurt nutzen möchten, müssen über ihre jeweilige Depotbank unter Angabe der Wertpapierkennnummer oder ISIN (WKN A1YC7Y / ISIN DE000A1YC7Y7) einen Auftrag zum Kauf der Anleihe an die Börse Frankfurt übermitteln oder in ihrer Online-Banking Ordermaske den Börsenplatz "Frankfurt" auswählen. Alternativ können interessierte Anleger auch direkt über die Webseite der Emittentin zeichnen. Hier können sie einen Zeichnungsantrag ausfüllen, der dann automatisch direkt an das Unternehmen weitergeleitet wird. Die Zeichnungsfrist endet voraussichtlich am 21. März 2014 um 12:00, kann bei Überzeichnung aber auch vorzeitig geschlossen werden. Die Schuldverschreibungen sollen voraussichtlich am 24. März 2014 in den Open Market der Deutsche Börse AG einbezogen (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) sowie zeitgleich in das Segment Entry Standard für Anleihen aufgenommen werden.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower will die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland errichten. Nach derzeitiger Planung sollen auf 34 Etagen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern entstehen. Der Vorverkauf der Wohnungen läuft auf vollen Touren. Im Volumen von rund 22 Mio. Euro wurden bereits Wohnungen verkauft bzw. endverhandelt. Darüber hinaus wurde Mitte Februar ein 20-Jahres-Mietvertrag für das geplante Business-Hotel abgeschlossen, der zusätzliche Planungssicherheit gewährleistet.

Zur Absicherung der Anleiheinvestoren wird ein Treuhänder eingesetzt, der unter anderem die korrekte Mittelverwendung und die Bereitstellung der Sicherheiten überwacht. Dazu gehören insbesondere erstrangige Grundschulden sowie umfangreiche Forderungsabtretungen seitens der Emittentin.



05.03.2014: GEWA 5 to 1 GmbH & Co KG: Erstrangig besicherte Anleihe für den Bau des GEWA Tower

  • Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
  • 4 Jahre Laufzeit mit 6,5 % Festzins p. a.
  • Investment Grade Rating BBB
  • Zeichnungsstart am 17. März

Esslingen / Fellbach, 05.03.2014. Die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG begibt für die Baufinanzierung des in Fellbach bei Stuttgart geplanten GEWA Tower einschließlich Umrandungsbebauung eine erstrangig besicherte Unternehmensanleihe. Das Wertpapier (WKN/ISIN A1YC7Y/DE000A1YC7Y7) mit einem Volumen von bis zu 35 Mio. Euro und einer Laufzeit von 4 Jahren ist mit einem jährlichen Festzins von 6,5 % ausgestattet. Es wurde von der Creditreform Rating AG mit der Ratingnote BBB (Investment Grade) versehen. Der Wertpapierprospekt für das öffentliche Angebot wurde gestern von der luxemburgischen Wertpapieraufsichtsbehörde CSSF gebilligt und ist auf der Internetseite des Unternehmens (www.gewa-tower.de/anleihe) veröffentlicht.

Mit dem 107 Meter hohen GEWA Tower will die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG in Fellbach bei Stuttgart das dritthöchste Wohngebäude in Deutschland errichten. Nach derzeitiger Planung sollen auf 34 Etagen 65 exklusive Eigentumswohnungen sowie ein Business-Hotel mit ca. 110 Zimmern entstehen. Der Vorverkauf der Wohnungen läuft auf vollen Touren. Im Volumen von rund 22 Mio. Euro wurden bereits Wohnungen verkauft bzw. endverhandelt. Darüber hinaus wurde Mitte Februar ein 20-Jahres-Mietvertrag für das geplante Business-Hotel abgeschlossen, der zusätzliche Planungssicherheit gewährleistet.

Mark Warbanoff, der zusammen mit seinem Vater die GEWA-Gruppe leitet: "Ich freue mich, dass wir nun ein schlüssiges Konzept für unser GEWA Tower Projekt gefunden haben. Nach erfolgreicher Platzierung der Anleihe werden wir zügig loslegen. Baustart ist für den Sommer 2014 geplant. Ich bin überzeugt davon, dass der GEWA Tower mit seiner herausragenden Architektur ein markantes Aushängeschild für unsere Region sein wird. Der dynamische Wirtschaftsraum Stuttgart in Verbindung mit dem landschaftlich reizvollen Remstal bietet im wahrsten Sinne des Wortes beste Aussichten für Wohnungskäufer und Anleger."

Die Anleiheemission wurde durch die SCALA Corporate Finance GmbH als Lead Arranger strukturiert. Sie wird ab dem 17. März öffentlich in Deutschland, Österreich und Luxemburg angeboten. Zeichnen können institutionelle Investoren über den Sole Global Coordinator und Bookrunner equinet Bank AG. Privatanleger zeichnen direkt über die Emittentin oder die Zeichnungsplattform der Frankfurter Wertpapierbörse. Bei Überzeichnung endet das öffentliche Angebot vorzeitig. Die Schuldverschreibungen sollen voraussichtlich am 24. März 2014 in den Open Market der Deutsche Börse AG einbezogen (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) sowie zeitgleich in das Segment Entry Standard für Anleihen aufgenommen werden.

Zur Absicherung der Anleiheinvestoren wird ein Treuhänder eingesetzt, der unter anderem die korrekte Mittelverwendung und die Bereitstellung der Sicherheiten überwacht. Dazu gehören insbesondere erstrangige Grundschulden sowie umfangreiche Forderungsabtretungen seitens der Emittentin.



18.02.2014: GEWA-Tower in Fellbach soll ein nordic-Hotel bekommen

  • Pachtvertrag mit nordic hotels AG über 20 Jahre
  • Wichtiger Finanzierungsbaustein für den Wohn- und Hotel-Turm
  • 27 Wohnungen bereits verkauft

Esslingen / Fellbach, 18.02.2014. Die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG, die Entwicklungsgesellschaft des GEWA-Towers in Fellbach, hat mit der nordic hotels AG einen Pachtvertrag über 20 Jahre zuzüglich Verlängerungsoption geschlossen. Zusammen mit dem Vorverkauf der Wohnungen sichert der Hotelpachtvertrag einen guten Teil der Baufinanzierung des Hotels und Wohnturms langfristig ab.

'Für uns als Projektentwickler stehen jetzt alle Ampeln auf Grün', freut sich GEWA-Geschäftsführer Mark Warbanoff. 'Der Verkauf von bereits rund 40 Prozent der Wohnungen und der Hotelpachtvertrag sind eine starke Basis für den Projekterfolg.'

'Das Business-Hotel in Fellbach wird mit ca. 110 Zimmern das bestehende Hotelangebot in der Region optimal ergänzen', erklärt Thomas Knudsen, Vorstand der nordic hotels AG. 'Durch die starke ortsansässige Wirtschaft sowie regionale Events, z. B. in der Schwabenlandhalle, besteht definitiv zusätzlicher Bedarf im Business-Segment.'

Die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG plant in Fellbach bei Stuttgart einen 107 m hohen Wohnturm, an den das künftige Hotel angegliedert ist. Im dritthöchsten Wohngebäude Deutschlands sollen zusätzlich zu dem Business-Hotel auf 34 Etagen 64 exklusive Eigentumswohnungen entstehen. Zur Finanzierung eines Teils der Baukosten plant die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG derzeit eine Anleihe. Für Investoren bildet der nun geschlossene Pachtvertrag neben dem Vorverkauf der Wohnungen ein weiteres wichtiges Sicherheitselement. Bis Ende März soll die Finanzierung stehen. Durch den Abschluss des Hotelpachtvertrages sind die Voraussetzungen geschaffen, die Genehmigung der Nutzungsänderung beim Gemeinderat von Fellbach einzureichen. Der Bebauungsplan sieht ein Hotel bereits vor.

Mit der Vertragsunterzeichnung steht nun schon der Bau einer zweiten Immobilie für die Design-Hotelline 'nordic pure' in den Startlöchern. Bevor voraussichtlich im Sommer 2016 das 'nordic pure'-Hotel in Fellbach bei Stuttgart eröffnet, wird bereits 2015 ein Haus in München Gäste beherbergen.

Die Colliers International Hotel GmbH war beratend bei der Betreibersuche und -identifizierung sowie im Rahmen der Mietvertragsverhandlungen für den Eigentümer tätig.